Geburtstag Widerwillen

Ich lief, was das Zeug hielt. Jeden Tag Stunden lang, bei Wind und Wetter. Zweimal am Tag umkreiste ich panisch hechelnd den Baggersee. Ich lief vor meiner Angst, nein vor mir weg. So verpackte ich die Diagnose Hydronephrose auf meine Art und Weise. Mir rann die Zeit davon. Nur noch drei Wochen bis zum 24.09., dann würde ich meine linke Niere für immer verlieren. Ich wurde noch nie operiert und ich war noch nie wirklich krank. Es überforderte mich und machte mir Angst.

Geburtstag Widerwillen weiterlesen

Advertisements

Barmherzickigen Schwestern

Natürlich aus einer Laune heraus und vielen Lachanfall- Chats ist die neue satirsiche Seite „Barmherzickigen Schwestern“ entstanden.

Meine Kollegin Andrea R Walla und moi werden Euch zukünftig und regelmäßig mit einem Satire Blog …. unerhalten…zukleistern, ach was auch immer.

Nur zum Verständnis, es kommen unterschiedlich Geschmacksrichtungen vor , von süßsauer bis ultrascharf. Also schnallt Euch gefälligst an! Sicherheit geht vor.

Da ich heute meinen barmherzickigen hab, geb ich  Euch mal den link:

http://barmherzickigenschwestern.jimdo.com/

Uns gibt es auch auf Facebook:

https://www.facebook.com/barmherzigenschwestern/

Neccara

So kam ich in die Welt der Sterblichen

Ein unmelodischer Singsang katapultierte mich ins Hier und Jetzt. Sog mich aus meiner leeren Sphäre. Plötzlich stand ich in einem heulendem Verlies. Es stank nach Mensch und Schwäche. Nackt und hungrig stand ich im flackernden Schein weniger Kerzen. Ein dürrer Mann mit struppigen Haar und verkniffenen blauen Augen starrte mir auf die blanke Brust. Ich schloss die Augen und witterte sein junges Blut.

Neccara weiterlesen